Sonntag, 15. Januar 2012

Gerechtigkeit im Namen des Volkes

Es ist allzu offensichtlich und aus psychologischer wie aus soziologischer Sicht
naheliegend, ja geradezu selbstverständlich: Die Justiz bedarf, ebenso wie die Politik,
der Kontrolle durch die Öffentlichkeit. In einem Berufsstand, der keinerlei Kontrolle
von außen mehr erfährt, schleichen sich zwangsläufig Missstände ein, weil alle
Menschen dieser Erde durch Macht korrumpierbar sind. Eine solche unbedingt
notwendige Kontrolle findet de facto aber nicht statt. Die Medien interessieren sich
nur für spektakuläre Fälle des Versagens der Justiz, aber das "hundertfache
tägliche Unrecht in den deutschen Gerichtssälen" (Dr. Egon Schneider), die
alltägliche Willkür der Justizorgane, der alltägliche kleine Machtmissbrauch, das alles
wird durch die Medien nicht wahrgenommen, nicht oder nur sehr unzureichend
transportiert, so dass im juristischen Alltag die "Kontrolle durch Öffentlichkeit"
versagt.

Politiker werden durch die Justiz und die Öffentlichkeit (die Medien) kontrolliert. Die
Medien werden durch die Politiker und die Justiz kontrolliert. Aber wer kontrolliert die
Justiz?

Samstag, 14. Januar 2012

Die Webseite

Die Webseite www.lukas-altenburg.de ist vorübergehend Offline bis zur Wieder Online Inbetriebnahme werden die Artikel hier vorgestellt ^^

Er gilt als einer der wirkungmächtigsten und zu gleich heftig umstrittenen zeitgenössischen Justizkritiker, die rede ist von Christian Lu...